„Der geteilte Himmel“- räumlich eins und sachlich -Zollverein 2017

Im Reformationsjahr zeigt das Ruhr Museum eine Sonderausstellung zur Entwicklung der Religionen und Konfessionen an Rhein und Ruhr vom Spätmittelalter bis heute.


Über 800 Exemplare von 250 Leihgebern, darunter Museen, Kirchen, Bibliotheken und Archive veranschaulichen die religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr sowie die politischen, sozialen und kulturellen Aspekte der Reformationsgeschichte. Darüber hinaus finden die Besucher interreligiöse Vergleiche und Gegenüberstellungen zu grundlegenden Themen wie „Frömmigkeit“, „Heilige Schriften“, „Lebensstationen“, „Tod und Jenseits“ oder „Propaganda und Toleranz“.

Die Präsentation im Ruhr Museum ist die zentrale Ausstellung des gleichnamigen Kooperationsprojekts des Forums Kreuzeskirche Essen, des Martin Luther Forums Ruhr und des Ruhr Museums. Unter dem Titel „Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Ruhr“ fiel am 30. Oktober 2016 der Startschuss für ein umfassendes kulturelles und wissenschaftliches Veranstaltungsprogramm mit verschiedenen Ausstellungen, Führungen, Workshops und Programmen für Schulen, Vorträgen, Diskussionen, Tagungen, Konzerten, Filmen und Theateraufführungen, Exkursionen und liturgischen Veranstaltungen.

Das Projekt wird durch das Förderprogramm „Reformationsjubiläum 2017“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Es steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages.

Das Ruhr Museum ist das Regionalmuseum des Ruhrgebiets. Es ist in der ehemaligen Kohlenwäsche des UNESCO-Welterbes Zollverein beheimatet, ein Gebäude, das spektakulärer kaum sein könnte. In seiner Dauerausstellung erzählt es mit über 6.000 Exponaten die gesamte Natur- und Kulturgeschichte des Reviers, einer der größten Ballungsräume Europas – von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Bilder des Festaktes-by Zdeitgeist-medien und DuSign

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: