Essen ist das Zentrum des Zombistischen Universum

Halloween steht auch in Essen hoch im Kurs: Zum Zombiewalk in der City werden am 31. Oktober rund 1000 Teilnehmer erwartet, die vom Willy-Brandt-Platz über die Rathausgalerie durch die Innenstadt ziehen werden. Nur der Limbecker Platz bleibt Sperrzone für den Marsch der Untoten.

An ihr scheiden sich die Geister: die Halloween-Nacht . Nicht jeder mag am Abend vor Allerheiligen mitgruseln oder Kindern, die klingeln, Süßigkeiten in die Hand drücken. Der Brauch aus den USA ist jedoch für viele Essener ein fester Termin im Kalender – zur Freude von Gastronomen und Einzelhändlern. „Das funktioniert bombastisch“, weiß Sabine Lange von der Zeche Carl in Altenessen. Dort steigt am 31. Oktober ab 22 Uhr eine der größten Partys im Stadtgebiet. Und Menschen mit schwachem Herzen sollten abends die Innenstadt besser meiden: Dirk Bussler, Organisator des Zombiewalk , rechnet erneut mit rund 1000 Teilnehmern aus ganz NRW, die düster und blutig geschminkt die City unsicher machen.

Die oft sehr weit angereisten Besucher aus China, Japan und gar Mexico sehen hier einen Teil Ihrer im Inland sehr 

rar gewordenen Tradition:

 

 

Aber auch Zombies benötigen artgerechte Fütterung:   Essen BildNordstadt/ turock und die blutigen Dönners….  

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: